Ach, Geist der Sammlung

Wieviele seid ihr – seid ihr noch?

Sind wir – sind wir noch Kirche?


Ach, Geist der Sammlung sende doch
Feuerzungen vom Himmel,
die Geigen zu stimmen,
um Lob darzubringen,
gemeinsam zu singen,
zusammen zu schwingen
mit Dir, heute und hier.

Denn Du formst und fügst uns
zur Kirche.

Einander Engel sein

Einander Engel sein.
Einander den entschwundenen,
den kommenden Herrn
neu zusagen.

Wie Tomas

Zeige deine Wunde, dass ich Christus erkenne in dir.

Immerwährende Freude

Immerwährende Freude,
wärend mein Körper abbaut und die Welt,
während Unschuldige leiden, selbst Kinder.

„Geht es gut aus?“ fragt das Kind.
„Weiß nicht, glaub schon.“

Vorausgehender – Du

Immer warst du uns voraus.
wir – dir nach
verstanden dich nicht,
sprachst von Leiden,
verstanden dich nicht,
sprachst von Auferstehung,
verstanden die nicht.

Gingst voraus – wir dir nach
uns voraus ans Kreuz,
in den Tod, durch den Tod.
Nur die Frauen weiter dir nach
bis zum Grab,
hörten den Engel der sprach:
„Dir nach!“

In Galliläa würden wir dich sehen.
Wieder ein hören, ohne verstehen.
„Laßt uns Glauben, laßt uns gehen.
Dir nach, Vorausgehender, Du.“

Das Geheimnis der Reben

Das Geheimnis der Reben ist
gebunden an den Gebundenen zu leben
zu IHM hin zusammen zu streben.

Und größer noch und kaum zu fassen:
Meinen Schöpfer an mir arbeiten lassen.